Kreidezeit Leinölkitt

Fensterkitt zum Verglasen von Holzfenstern nach DIN 18545 - A und RAL 849 B / 2.

ab 3,30 €
inkl. 19% Mwst., zzgl. Versand

Lieferzeit: ca. 2 - 3 Werktage

Produkt Nr. Bezeichnung Preis Grundpreis Menge
BA-KR1104 Kreidezeit Leinölkitt 1 Kg ( ca. 7 lfm) 3,30 € 3,30 €/kg
BA-KR1105 Kreidezeit Leinölkitt 20x1 Kg (ca. 140 lfm) 64,61 € 3,23 €/kg
Eigenschaften von Kreidezeit Leinölkitt:
Verarbeitungsfertige Masse. Leicht zu verarbeiten, frei von Kunstharzen, Lösemitteln, Konservierungsstoffen und Fungiziden.
Dichte: 2,25 kg / l
Farbe: beige

Zusammensetzung von Kreidezeit Leinölkitt:
Kreide, Leinölfirnis

Verarbeitung von Leinölkitt:
Die Falze müssen sauber, trocken, staubfrei und grundiert sein. Unbehandelte Hölzer vor Verarbeitung des Leinölkittes mit Grundieröl (Halböl, Art.Nr. 300) behandeln, dabei gründlich die Überstände entfernen und durchtrocknen lassen. Leinölkitt vor der Verarbeitung gründlich durchwalken und dicht in die Falzen pressen. Gleichmäßig und glatt abziehen.

Trockenzeiten bei Normalklima:
Überstreichbar nach Hautbildung des Kittes, spätestens jedoch nach 4 - 8 Wochen. Zu frühes Überstreichen kann zu Runzelbildung führen. Bei Einfachverglasungen tritt raumseitig die bekannte Schwitzwasserbildung auf. Das Eindringen dieses Wassers in das Kittbett ist unbedingt zu verhindern. Doppelfenster dürfen nach dem Verglasen nicht sofort zusammengebaut werden, da der Kitt zum Abbinden freien Luftzutritt benötigt.

Überstreichen von Kreidezeit Leinölkitt:
Zum Überstreichen eignen sich alle elastischen Anstricheauf Naturölbasis, wie
Holzlasur für Außen (Art.Nr. 320), Standölfarben (Art.Nr. D 1000 - 1007, D 1500-1507), Holzhartöl (Art.Nr. 290).

Verbrauch von Kreidezeit Leinölkitt:
100 - 150 g Leinölkitt pro 1 m Kittfalz (bei Schenkelbreite der Kittfalz bis 15 x 10 mm)

Entfernen:
Ölkitte erhärten und verspröden mit der Zeit. Wenn sie dadurch reißen, bzw. sich ablösen, kann an ungeschützten Stellen Wasser eindringen und Anstriche und Holz zerstören. Die Kittfalze müssen deshalb in regelmäßigen Abständen auf Beschädigungen geprüft werden. Versprödeten, rissigen Fensterkitt mechanisch entfernen und Verkittung neu ausführen.

Lagerung:
Kühl, trocken, frostfrei und luftdicht verschlossen gelagert, ist das Produkt mehrere Jahre haltbar.

Reinigung der Werkzeuge:
Kittmesser sofort nach Gebrauch mit einem trockenen Putzlappen abreiben.

Entsorgung von Produktresten:
Produktreste können im eingetrockneten Zustand in den Hausmüll gegeben werden. Restentleerte Verpackung in die Wertstoffsammlung geben.

Tips:
Ölfilme auf den verkitteten Glasflächen lassen sich einfach mit einem trockenen Lappen und etwas Kreidepulver (Art.Nr. 253) entfernen. Leinölkitt eignet sich auch für das Ausfüllen kleinerer Löcher und Unebenheiten in Holzoberflächen zum anschließenden Überstreichen mit Ölfarben. Das Holz muß hierbei entsprechend mit Halböl (Art.Nr. 300) vorbehandelt sein.

Hinweise:
Durch den Gehalt an trocknenden Ölen besteht Selbstentzündungsgefahr der Putzlappen! Getränkte Auftragstücher und Putzlappen sind daher ausgebreitet im Freien zu trocknen oder in einem geschlossenen, feuersicheren Behälter (Glas oder Blechdose) aufzubewahren. Mögliche Naturstoffallergien beachten.
Die beschriebenen Angaben wurden nach dem neuesten  Vor der Anwendung ist das Produkt vom Verarbeiter auf Eignung für den Anwendungszweck zu prüfen (Probeanstrich)!
Es sind keine Kommentare für diesen Eintrag vorhanden.
Kommentar schreiben
Name*
E-Mail
Website
Bewertung*
Kommentar*
Bild-Verifikation*
Um dieses Formular abzusenden, tragen Sie bitte aus Sicherheitsgründen die sechs Zeichen aus dem obenstehenden Bild in gleicher Reihenfolge in das Textfeld ein.
Name
E-Mail*
Telefon
Ihre Frage/Bemerkung
Bild-Verifikation*
Um dieses Formular abzusenden, tragen Sie bitte aus Sicherheitsgründen die sechs Zeichen aus dem obenstehenden Bild in gleicher Reihenfolge in das Textfeld ein.