Tierrfino Kalkfeinputz

Tierrfino Kalkfeinputz ist ein mineralischer Maschinenputz  zur Herstellung von abgeriebenen feinen Innenwandflächen. Nach dem Filzen oder Abreiben ist die Oberfläche malerfertig. Kalk ist ein diffusionsoffener Innenputz für Wand- und Deckenflächen in Alt- und Neubauten. Putzdicke von 2 bis 5 mm

17,97 €
inkl. 19% Mwst., zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Produkt Nr. Bezeichnung Preis Grundpreis Menge
BA-MTLUFein Tierrfino Kalkputz 25kg für Innen einlagig FEIN 17,97 € 0,71 €/kg

Anwendungsgebiet von Tierrfino Kalkputz - Fein:
Der Tierrfino Kalk - Fein ist ein mineralischer Handputz nach DIN V 18550 zur Herstellung von abgeriebenen feinen Innenwandflächen. Der Tierrfino Kalk - Fein mit der Mörtelgruppe P I hat die Festigkeitsklasse CS I und kann auf Mauerwerk entsprechend der DIN 1053, sowie auf Beton, Porenbeton einlagig aufgebracht werden. Nach dem filzen, abreiben oder glätten ist die Oberfläche fertig werden. Kalk ist ein diffusionsoffener Innenputz für Wand- und
Deckenflächen in Alt- und Neubauten.

Inhaltsstoffe von Tierrfino Kalkfeinputz:
Der Tierrfino Kalk - Fein besteht aus gewaschenen Sanden (Körnung 0 - 1 mm), Kalken nach DIN EN 459 "Baukalk". Es ist kein Zement enthalten. Es ist nur sauberes Zugabewasser zu verwenden.

Eigenschaften von Tierrfino Kalkputz - Fein:
Der wesentliche Vorteil des Tierrfino Kalk besteht in der ausgesprochen guten Wasserdampfdiffusionsfähigkeit und ist somit feuchtigkeitsregulierend da der Putz nicht hydrophobiert ist.

Lieferform / Lagerung von Tierrfino Kalk Feinputz:
Die Lieferung erfolgt als 25 kg Sackware. Der Sack ist 9 Monate haltbar. Das
Herstelldatum ist auf dem Sack angegeben.

Putzgrund - Vorbereitung
Der Putzgrund muss tragfähig, sauber, staubfrei und ausreichend rau sein. Es darf keine dauerhafte Durchfeuchtung des Putzgrundes bestehen. Filmbildende Altanstriche (etc.) sind unbedingt zu entfernen. Das Anfeuchten des Putzgrundes bindet den Oberflächenstaub und verlängert die Verarbeitungszeit.
Stark saugender Untergrund ist vorzunässen. Unter gut saugenden Putzgründen versteht man z.B. Mauerwerk aus
Vollziegeln, porosierten Ziegeln, KS-Steine als Normalformat, Bimssteinen, Porenbeton.
Glatte oder schlecht saugende Untergründe sind z.B. Klinkermauerwerk, hochwärmedämmende Steine.
Bei stark saugenden Untergründen muss ein deckender Spritzbewurf in der Druckfestigkeitsklasse CS I (ca. 1,5 N/mm²) dünn aufgebracht werden. Vorher kann je nach Saugverhalten der Wand ein Vornässen erfolgen. Bei schwach saugenden Untergründen ist ein nicht voll deckender (warzenförmiger) Spritzbewurf der Druckfestigkeitsklasse CS I (ca. 1,5 N/mm2) dünn aufzubringen. Bei Beton und großformatigen Steinen als Putzgrund ist ein zugelassener Spritzbewurf erforderlich.

Verarbeitung Tierrfino Kalkfeinputz  
Handverarbeitung
Kalkputz in Wasser einrühren. Die exakte Wasserzugabe richtet sich nach der Handverarbeitungspraxisüblichen Verarbeitungskonsistenz. Der Kalk ist bei Putzstärken über 10 mm idealerweise durch Anwurf auf die Wand aufzutragen.
Maschinelle Verarbeitung Der Kalk ist mit allen üblichen Putzmaschinen verarbeitbar und mit allen gebräuchlichen Föderanlagen förderbar. Die Mörtelschläuche sind vor Beginn vorzunässen und beim Putz ist eine plastische Konsistenz einzustellen. Der Putz wird durch Vorspritzen bis zu 15 mm in einer Lage aufgebracht und fluchtgerecht abgezogen. Nach der Ansteifphase kann der Putz abgerieben oder gefilzt werden.
Oberflächenbearbeitung
Unmittelbar nach dem Putzauftrag wird die Oberfläche mit der  h-Kartätsche lot- und waagerecht abgezogen und anschließend mit einem Reibebrett gerieben. Nach dem Reiben kann die Oberfläche zur Verfeinerung geglättet werden.

Armierung
Um die Rissbildungsgefahr aus dem Untergrund (z.B. Rollladenkästen) weitergehend auszuschließen, ist ein zement- und alkalibeständiges Gewebe in den frischen Putz jeweils mindestens 10 cm überlappend einzuarbeiten. An Fensteröffnungen ist ein Gewebe diagonal (ca. 50 x 30 cm) einzustellen.

Trocknungszeit von Tierrfino Kalkfeinputz:
Unter normalen Witterungsbedingungen (20 Grad, 60% relative Luft-Feuchte) ist eine Trocknungsdauer von 1 Tag / mm Putzdicke zu veranschlagen. Es sollte ein diffusionsoffenes Anstrichsystem verwendet werden.

Es sind keine Kommentare für diesen Eintrag vorhanden.
Kommentar schreiben
Name*
E-Mail
Website
Bewertung*
Kommentar*
Bild-Verifikation*
Um dieses Formular abzusenden, tragen Sie bitte aus Sicherheitsgründen die sechs Zeichen aus dem obenstehenden Bild in gleicher Reihenfolge in das Textfeld ein.
Name
E-Mail*
Telefon
Ihre Frage/Bemerkung
Bild-Verifikation*
Um dieses Formular abzusenden, tragen Sie bitte aus Sicherheitsgründen die sechs Zeichen aus dem obenstehenden Bild in gleicher Reihenfolge in das Textfeld ein.