Beeck Quarzfarbe

Verkieselungsaktive, extrem wasserdampfdurchlässige Innensilikatfarbe, nach VOB DIN 18 363 / 2.4.1. mit kalktypischem Lüstereffekt.

ab 70,09 €
inkl. 19% Mwst., zzgl. Versand

Lieferzeit: ca. 4 Werktage

Produkt Nr. Bezeichnung Preis Grundpreis Menge
BA-BEKQUA.005 Beeck Quarzfarbe 5l weiss 70,09 € 14,02 €/1 Liter
BA-BEKQUA.012 Beeck Quarzfarbe 12,5l weiss 120,64 € - 7% (statt 131,04 €) 9,65 €/1 Liter
BA-BEKQUAA.005 Beeck Quarzfarbe 5l Altweiss 78,42 € 15,68 €/1 Liter
BA-BEKQUAA.012 Beeck Quarzfarbe 12,5l Altweiss 143,99 € 11,52 €/1 Liter
Beeck Quarzfarbe farbig. Bitte Farbton separat gemäß Farbkarte mit angeben!
BA-BEKQUAI.005 Beeck Quarzfarbe 5l Farbgruppe I 78,42 € 15,68 €/1 Liter
BA-BEKQUAI.012 Beeck Quarzfarbe 12,5l Farbgruppe I 143,99 € 11,52 €/1 Liter
BA-BEKQUAII.005 Beeck Quarzfarbe 5l Farbgruppe II 89,19 € 17,84 €/1 Liter
BA-BEKQUAII.012 Beeck Quarzfarbe 12,5l Farbgruppe II 170,97 € 13,67 €/1 Liter
BA-BEKQUAIII.005 Beeck Quarzfarbe 5l Farbgruppe III 110,67 € 22,13 €/1 Liter
BA-BEKQUAIII.012 Beeck Quarzfarbe 12,5l Farbgruppe III 224,77 € 17,98 €/1 Liter
BA-BEKQUAIV.012 Beeck Quarzfarbe 12,5l Farbgruppe IV 293,19 € 23,45 €/1 Liter
Allgemein
Anwendungsfertige Aktivsilikatfarbe für mineralische Untergründe im Innenbereich, besonders für tragfähige Kalk- und Kalkzementputze einschliesslich Sanierputzen. Äußerst verkieselungsaktiv und diffusionsoffen. Absolut mineralisches Profil, nicht filmbildend. Raumklimatisch wertvoll. Ideal für Objekte der Baudenkmalpflege. Lieferbar in 200 Mischfarbtönen gemäß Beeck Mineralfarbkarte.
Ungeeignete Untergrüde sind ausblühfähige, organische und nicht alkalibeständige Untergründe, z. B. Holzwerkstoffe
(MDF, OSB), Lehm und Kunststoffe. Bereiche mit hygroskopischer oder aufsteigender Feuchte.
Mangelhafte Untergründe erfordern ein differenziertes Vorgehen. Salz- und feuchtebelastete Flächen, Kellerwände und
Sockelbereiche mit einem Sanierputz ausrüsten.

Produkteigenschaften
Beeck Quarzfarbe ist ein lösemittelfreies 1-K-Silikatsystem und enthält verkieselungsfähiges Kaliwasserglas als Bindemittel. Durch Verkieselung, der chemischen Reaktion zwischen Untergrund und Kaliwasserglas, entsteht eine untrennbar mit dem mineralischen Untergrund verbundene Einheit. Hierbei wird auch die mineralische Pigmentierung optimal eingebunden. Beeck Quarzfarbe ist für historische Innenräume mit hoher Luftfeuchte und massiven, ungedämmten Außenwänden konzipiert. So wird Kondenswasser in nur selten oder schwach beheizten Räumen (beispielsweise Kirchen) von der stark diffusionsfähigen Beeck Quarzfarbe und dem saugfähigen mineralischen Untergrund aufgenommen und läuft nicht mit Ruß- und Schmutzfahnenbildung an den Wänden ab. Das Sorptionsvermögen der mineralischen Einheit aus Anstrich und Untergrund puffert extreme Feuchteschwankungen und fördert ein ausgeglichenes Raumklima.

Verarbeitung
Standardmässig ist ein zweifacher Anstrich mit Beeck Quarzfarbe. Grund- und Schlussanstrich Beeck Quarzfarbe optimal mit Beeck Fixativ auf Untergrund und Verarbeitung einstellen.

Auf kritischen oder gipshaltigen Untergründen Grundanstrich mit Beeck Quarzfüller, Beeck Haftgrund fein / grob oder Beeck Maxil Grund fein / grob je nach Erfordernis. Anschließend zwei Deckanstriche mit Beeck Quarzfarbe, weiß oder
getönt.Bei allen Arbeiten in historisch wertvollen Objekten denkmalpflegerische Vorgaben beachten.

Untergrund und Vorbehandlung:
Sinterhaut auf massivem Neuputz abschleifen oder mit Beeck Ätzflüssigkeit nach Werksvorschrift ätzen, Dünnschicht- putze und Verbundsysteme nicht ätzen. Stark saugenden Kalkputz mit Beeck Fixativ, verdünnt mit 2 Teilen Wasser, vorbehandeln.
Mürbe oder sandende, jedoch tragfähige Putze mehrfach mit einer Mischung aus 1 Teil Beeck Fixativ und 5 Teilen Wasser bis zur Sättigung fluten. Putze mit Feuchteschäden durch Sanierputz ersetzen. Luftkalkputze bemustern.
Sinterhaut ggf. abschleifen. Grundanstrich mit Beeck Maxil Grund fein / grob. Auf fachgerechte Montage sowie geforderte Oberflächengüte und Ebenheitstoleranzen unter den gegebenen Objekt- und Streiflichtbedingungen achten (VOB/C sowie Qualitätsstufe 3 bzw. 4 nach Merkblatt Nr. 2 des Bundesverbandes der Gips- industrie e.V.).
Vollflächiger Grundanstrich mit Beeck Maxil Grund fein / grob. Untergrund reinigen, mürbe Fugen und Steine ausbessern. Auf Saugfähigkeit, Feuchteschäden und Ausblühungen (z. B. Salzränder) prüfen. Saugende Flächen mit Beeck Fixativ, verdünnt mit 2 Teilen Wasser, vorbehandeln.
Mit Wasser und Schalölentferner gründlich reinigen und mit klarem Wasser nachspülen. Benetzbarkeit des gereinigten Untergrundes durch Aufsprühen von Wasser prüfen. Grundanstrich mit Beeck Maxil Grund fein / grob oder direkt mit Beeck Quarzfarbe. Nur für alkalifeste, wasserbenetzbare Gewebe und Papiere, nicht für Metallfolien, Kunststoffe oder Vinyltapeten. Auf vollflächige, homogene und überlappungsfreie Verklebung achten.
Abbürsten und falls kreidend mit Beeck Fixativ, verdünnt mit 2 Teilen Wasser, festigen. Wasserlösliche Leim-, Anilin- und Temperafarben komplett abwaschen. Matte, fest haftende Dispersionsanstriche reinigen, Grundanstrich mit Beeck Maxil Grund fein/grob. Ölfarb-, Lack- und Latexanstriche vollständig abbeizen oder abschleifen.

Verbrauch
auf glattem, normal saugendem Untergrund: ca. 0,12 bis 0,14 l Quarzfarbe und ca. 0,02 kg Fixativ pro Anstrich und m²

Trocknung
Nach ca. 3 Stunden griffest, nach frühestens 12 Stunden überstreichbar.
 
Es sind keine Kommentare für diesen Eintrag vorhanden.
Kommentar schreiben
Name*
E-Mail
Website
Bewertung*
Kommentar*
Bild-Verifikation*
Um dieses Formular abzusenden, tragen Sie bitte aus Sicherheitsgründen die sechs Zeichen aus dem obenstehenden Bild in gleicher Reihenfolge in das Textfeld ein.
Name
E-Mail*
Telefon
Ihre Frage/Bemerkung
Bild-Verifikation*
Um dieses Formular abzusenden, tragen Sie bitte aus Sicherheitsgründen die sechs Zeichen aus dem obenstehenden Bild in gleicher Reihenfolge in das Textfeld ein.